07.06.2016


Nur einen 3-Zeiler wert!

 

Am Donnerstag fand in den heiligen Hugo-Strobel-Hallen in Altstadt ein Doppel zwischen dem ungeschlagenen Doppel Torsten Sangs mit Jens Edig und Armin Jung-Ertz mit Klaus Schwitzgebel statt. Der Sieger stand schon vor der Partie fest. Nur der 3. Satz war wirklich spannend.

 

JE

 


04.06.2016


Tischtenniszentrum Altstadt-Kirkel bei den Kreisranglisten im Nachwuchsbereich erfolgreich!

 

Erfolgreich waren die Jugendspieler des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel bei den Kreisranglisten an den beiden zurückliegenden Wochenenden. Bei den U 18 errang Max Scheidhauer, der auch schon bei den Erwachsenen zu Einsätzen kam, in einem starken Teilnehmerfeld den neunten Platz. Fabian Gallus und Kai Wittenmayer wurden bei ihrer ersten Teilnahme Elfter bzw. Zwölfter.

Bei den U 15 wurde Alexander Laufs Dritter und konnte sich für die Landesebene qualifizieren. Dies schafften Alessia Philipp und Lea Luga mit ihrem ersten und zweiten Platz ebenfalls. Diese sind aufgrund einer Freistellung bei den U 13 ebenfalls für die Landeseben qualifiziert.

In dieser Altersklasse belegte Alexander Laufs den ersten Platz. Maximilian Wentz wurde Siebter. Erstmals nahmen Lukas Lindemann und Johannes Wagmann an diesem Wettbewerb teil. Yannick Müller belegte bei den U 15 einen guten elften Platz.


23.05.2016


Game of Throne geht an Princess und Prince

 

Am 23.5.2016 war es soweit. Lea Luga und Alexander Laufs (Princess und Prince) spielten ein Trainingsdoppel gegen das bis dahin ungeschlagene Erfolgsdoppel des TTZ Torsten Sangs und Jens Edig (siehe auch Erfolgsstory in weiteren Berichten). Lea und Alex gingen in dieses Spiel hochmotiviert und doch sehr nervös und verloren so den ersten Satz deutlich mit 11:4.

 

Im zweiten Satz wurden dann teamintern die Schläger getauscht. Mit diesem Handicap kamen die beiden jungen Spieler besser zurecht und gewannen den zweiten Satz ebenso deutlich, wie sie den ersten haben abgeben müssen. Hier ist allerdings zur Entlastung der beiden Routiniers zu sagen, dass die beiden jungen Spieler rechtzeitig zunächst unbemerkt ihre Schläger zurückgetauscht hatten.

 

Hoch motiviert ging es im 3. Satz zur Sache. Torsten und Jens versuchten alles, zeigten aber ungewohnte Schwächen in ihrem Spiel – das vielzitierte und berühmte Zitterhändchen. So holten sich Lea und Alex auch den 3. Satz, diesmal mit 11:6.

 

Bei diesem Spielstand machte Torsten den völlig unmotivierten Vorschlag, sollten die beiden jungen Spieler das Spiel gewinnen, dass ein Spielbericht dieses Spiels auf der Homepage erscheinen würde, auch wenn Jens solche Berichte normal nur bei eigenem Erfolg schreibt. Wie doof ist das denn??? Na gut.

 

Der vierte Satz ging – kurz Rede langer Sinn – an Lea und Alex, dieses Mal sogar mit 11:3. Zur weiteren Entschuldigung muss man allerdings anführen, dass sich Jens und Torsten während des gesamten Spiels haben zutexten lassen müssen. Die Konzentration auf das Wesentliche hat darunter sehr gelitten. Aber …. seis drum. Wir fordern eine Revanche unter gleichen Bedingungen, wenn Ihr Euch überhaupt nochmals gemeinsam ins Training traut.

 

Zu guter Letzt noch eine Ergänzung in eigener Sache. Nachdem Torsten und Jens sich von dieser schmerzlichen Niederlage einigermaßen erholt hatten, setzten sie ihren Siegeszug gegen Armin Jung-Ertz und Peter Bona weiter fort und siegten nach 5 Sätzen sicher und souverän.

 

 

 

JE

 


Spielsaison 2015-16

10.Rück Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
14.04.2016 19:30 Uhr Senioren Hugo-Strobel-Halle
TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Rohrbach/IGB 2 9 : 6
14.04.2016 19:30 Uhr Herren 1 Turnhalle, Michaelschule
TTC Lebach 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 4 : 9
16.04.2016 19:00 Uhr Herren 1 Lehbeschschulturnhalle DJK Ottweiler - TTZ Altstadt-Kirkel 1 :
16.04.2016 19:30 Uhr Herren 2 Schulturnhalle, Ormesheim
TTG Mandelbachtal 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 :
16.04.2016 19:30 Uhr Herren 3 Schulturnhalle, Ormesheim TTG Mandelbachtal 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 :
16.04.2016   Herren 4 
spielfrei    
16.04.2016   Herren 5 spielfrei    
16.04.2016   Jugend 1 spielfrei    
16.04.2016  15:00 Uhr Schüler A1 Turnhalle, Knappenrothschule
DJK Saarbrücken 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 :
16.04.2016 15:00 Uhr Schüler A2 Turnhalle, Schmollerschule
SV Saar05 Saarbrück. - TTZ Altstadt-Kirkel 2 :
16.04.2016 15:00 Uhr Schüler A3 Grundschule, Eppelborn
TTF Eppelborn 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 :
 

 

9.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse

16.03.2016

20:00 Uhr Senioren Schulturnh. Landsw.Reden
SG Landsweiler-Friedr. - TTZ Altstadt-Kirkel 9 : 3
19.03.2016  19:00 Uhr Herren 1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Wemmetsweiler 1 9 : 6
19.03.2016 19:00 Uhr  Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - DJK Schiffweiler 1 4 : 9
19.03.2016 19:00 Uhr
Herren 3 Schulturnhalle Kirkel TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTV Ballweiler 1 4 : 9
19.03.2016 19:00 Uhr  Herren 4 
Sachsenkreuzhalle Heiligenw. TTG Heiligenwald 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 4 5 : 9
19.03.2016 19:30 Uhr  Herren 5 Hofschule, Bildstock
DJK Bildstock 3 - TTZ Altstadt-Kirkel 5 8 : 3
19.03.2016 15:00 Uhr Jugend 1

Hugo-Strobel-Halle

TTZ Altstadt-Kirkel 1 - SG Wemmestw.-Mersch 6 : 0
19.03.2016 15:00 Uhr  Schüler A1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTSV DJK Bous 1 5 : 5
19.03.2016 15:00 Uhr  Schüler A2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - DJK Saarbrücken-Rastp. 2 : 6
19.03.2016 15:00 Uhr  Schüler A3 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Wustweiler-Uchtel 1 : 6
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 19.03.  Armin Jung-Ertz

Spielberichte:

SG Landsweiler/Friedrichsthal - TTZ Altstadt-Kirkel       9 : 3

Am 16.03.2016 fand in Landweiler-Reden Abends das Rückrundenspiel der Senioren gegen die Spielgemeinschaft der SG Landsweiler/Friedrichsthal statt. Für uns stand das Spiel unter keinem guten Stern, da wir nur mit einem Stammspieler antreten konnten, Peter Bona. Wir spielten in der Besetzung Peter Bona, Heinz-Jürgen Maier, Peter Schleppi, Kurt-Otto Baus, Jens Edig und Martin Bubel.

Landweiler/Friedrichsthal spielte in einer starken Aufstellung mit Markus Funk, Helmut Bick, Wolfgang Paque, Harald Gerlich, Helmut John und Thomas Martin.

Martin/Heinz-Jürgen hatten in ihrem Doppel gegen das Doppel 1  Markus/Thomas keine Chance und verloren in 3 Sätzen, obwohl sie im ersten Satz lange vorne lagen. Unser Doppel-Peter sah nach 2 Sätzen wie der sichere Sieger aus, um das Spiel nach 5 Sätzen doch noch abzugeben. Jens/Kurt-Otto holten zwar in ihrem Doppel sehr sicher den 1. Satz, gaben dann aber genau so sicher, wie das Amen in der Kirche, die nächsten 3 Sätze ab. Dies war kein guter Start in das Spiel. Wir lagen bereits nach den Doppeln uneinholbar mit 3:0 zurück.

Markus machte gegen Heinz-Jürgen in 3 Sätzen kurzen Prozess. Danach holte Peter B. den ersten Punkt für uns, als er gegen Helmut in 4 Sätzen siegte. Im mittleren Paarkreuz gaben Kurt-Otto gegen Wolfgang und Peter S. gegen Harald alles, was sie hatten – bis auf Kondition und Trikot – und somit einen möglichen Sieg in ihrem Spiel nach jeweils 4 Sätzen. Im hinteren Paarkreuz glaubten Martin und Jens noch an einen Sieg, auch wenn wir bereits mit 6:1 hinten lagen. Doch durch ihre Siege kam so etwas wie Spannung auf. Martin siegt nach 4 guten Sätzen, Jens siegt nach 3 Sätzen. Beim Spielstand von 6:3 ging es in die zweite Runde der Einzel.

Peter B. hatte hier gegen Markus das Spiel mit sehr schnellen und spektakulären Ballwechseln. Leider verlor Peter B. nach 2:1 Satzführung das Spiel im 5. Satz. Am parallel ausgetragenen Spiel zwischen Heinz-Jürgen und Helmut konnte man ebenso spektakuläre Ballwechsel bestaunen, die zumindest in den ersten 2 Sätzen Heinz-Jürgen überraschend bestimmte. Die Spieler unserer Seite spekulierten schon auf ein 6:5 bei zwei Siegen in den beiden Einzeln – aber erstens, leider kommt es anders und zweitens, als man denkt! Die Gastgeber siegten in beiden Spitzenspielen und lagen somit mit 8:3 vorne.

Peter Schleppi versuchte nun gegen Wolfgang an der Platte sein können auch auf eben diese zu bringen. Dies gelang in 3 Sätzen nicht und so verließen wir die Halle mit einer klaren Niederlage.

Beim gemeinsamen Champions-League Restspiel der Bayern gegen Juve (die Verlängerung) diskutierten wir über das viel gescholtene Bayern-Glück, die erst in der 90. Minute den Ausgleich schossen, über die historische Tischtennisvergangenheit der Helden am Tisch und über allen anderen Mist. Vielen Dank für die Einladung zum gemeinsamen Beisammensein in Eurer Tischtennis-Klause und für die leckere Verpflegung. Nächste Saison sehen wir uns wieder.  J. E.


8.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
10.03.2016 19:30 Uhr Senioren Hugo-Strobel-Halle
TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Bexbach 1 9 : 2
verlegt   Herren 1 verlegt TTC Lebach 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1  
12.03.2016 19:30 Uhr Herren 2 Jahnturnhalle, Quierschied
TV Quierschied 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 9 : 6
12.03.2016 18:30 Uhr Herren 3 Turnhalle, Neue Sandrennbahn
TTF Homburg/Erb. 3 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 8 : 8
12.03.2016  18:30 Uhr Herren 4 
Schulturnhalle, Lautzkirchen TTC Lautzkirchen 5 - TTZ Altstadt-Kirkel 4 1 : 9
12.03.2016 19:30 Uhr Herren 5 Schulturnhalle, Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 5 - DJK Bildstock 4 8 : 2
12.03.2016 15:00 Uhr Jugend 1 Oberwürzbachhalle TTC Oberwürzbach 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 1 : 6
12.03.2016  15:00 Uhr Schüler A1 Schulturnhalle, Merschweiler TV Merschweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 6 : 3
12.03.2016 15:00 Uhr Schüler A2 Schulturnhalle, Lautzkirchen TTC Lautzkirchen 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 3 : 6
12.03.2016 15:00 Uhr Schüler A3 Schulturnhalle, Kirkel 1.FC Saarbrücken TT  1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 6 : 0
 Schlüssel der Schulturnhalle Kirkel am 12.03.  Peter Neuschwander   / 1.FCS hat keine Halle

Spielberichte:

Fünf Siege und ein Unentschieden waren ein Beleg für die positive Bilanz des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel am letzten Spieltag. Mit 6:9 musste sich zunächst die zweite Mannschaft in der Kreisliga beim TV Quierschied 2 geschlagen geben, wobei durch einen Sieg ein vorzeitiger Klassenerhalt in greifbare Nähe gerückt wäre. Unentschieden spielte die dritte Mannschaft im Derby bei den Tischtennisfreunden Homburg-Erbach in der ersten Kreisklasse. In der zweiten Kreisklasse feierte die vierte Mannschaft einen 9:1 Erfolg beim TTC Lautzkirchen und konnte dadurch den Tabellennachbarn aus Heiligenwald überholen. Die fünfte Mannschaft war mit 8:2 gegen die DJK Bildstock 4 erfolgreich. Die Jugendmannschaft gewann ungefährdet mit 6:1 beim TTC Oberwürzbach und kann drei Spieltage vor Schluss bei drei Punkten Vorsprung wohl schon mit der Planung der Meisterschaftsfeier beginnen. Die erste Schülermannschaft verlor in der Bezirksliga mit 3:6 beim TV Merchweiler, die zweite gewann 6:3 in Lautzkirchen. Die dritte Mannschaft war beim 0:6 beim Tabellenführer chancenlos. Die Seniorenmannschaft konnte mit einem 9:2 gegen Bexbach ihren vierten Platz in der Kreisliga festigen.  Ch. B.

 


 

7.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse

03.03.2016

19:30 Uhr Senioren Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Altenwald 2 4 : 9
05.03.2016  19:00 Uhr Herren 1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Marpingen-Alsw 1 9 : 0
05.03.2016 19:00 Uhr  Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTC Altenwald 2 0 : 9
03.03.2016 19:30 Uhr  Herren 3 vorverlegt Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTF Homburg-Erb. 2 2 : 9
05.03.2016 19:00 Uhr  Herren 4 
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTC Lautzkirchen 4 6 : 9
05.03.2016 19:00 Uhr  Herren 5 Schulturnhalle Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTG Neunkirchen 2 2 : 8
05.03.2016 15:00 Uhr Jugend 1

Hugo-Strobel-Halle

TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTV Berschweiler 1 6 : 2
05.03.2016 15:00 Uhr  Schüler A1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTF Homburg-Erb.1 5 : 5
05.03.2016 15:00 Uhr  Schüler A2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TV Merschweiler 1 4 : 6
05.03.2016 15:00 Uhr  Schüler A3 spielfrei    
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 05.03.  Joshua Niebergall

Spielberichte:

Senioren: TTZ-Altstadt-Kirkel 1 –  TTC Altenwald II   4 : 9

Am 03.03.2016 kam es in der Hugo-Strobel-Halle zum Spiel zwischen den Senioren und Altenwald II. Wir spielten in der Besetzung Thomas Krenn, Peter Bona, Heinz-Jürgen Maier, Günter Bachmann, Peter Schleppi und Jens Edig mit den Doppeln Krenn/Bona, Maier/Edig und Schleppi/Bachmann. Altenwald II spielte in der Besetzung Manfred Bayer, Eberhard Fried, Heiko Pitz, Armin Jung,  Jürgen Bour und Bernd Backes mit den Doppeln Fried/Bayer, Jung/Pitz und Bour/Backes.

Im ersten Doppel spielte Tommy und Peter, der sich an diesen Abend anlässlich seines Geburtstages spendabel zeigte (danke für die Hefeteilchen zur Erfrischung), gegen Heiko und Armin. Unsere Traumkombination setzte sich sicher in 3 Sätzen durch. Danach debütierte im Doppel Heinz-Jürgen und Jens gegen Manfred und Eberhard. Außer dass sie nach dem Spiel um eine Erfahrung reicher waren, war in dem Spiel nicht viel zu erben. Günter und Peter spielten im 3. Doppel gegen Jürgen und Bernd und mussten nach 4 Sätzen dem Gast aus Altenwald gratulieren. Spielstand: 1:2 nach den Doppeln.

Im ersten Einzel spielte Tommy gegen Eberhard und siegte erwartungsgemäß in 3 Sätzen. Peter hatte gegen Manfred in 4 Sätzen etwas mehr zu kämpfen, setzte sich aber sicher durch. Jetzt stand es 3:2 für uns und jetzt kamen die für uns entscheidenden Einzel. Starke Nerven waren gefragt bei jedem von uns. Heinz-Jürgen hatte gegen Armin in 4 Sätzen das Nachsehen, ebenso wie Günter in 3 Sätzen gegen Heiko. Peter verlor nach starker Vorstellung in 5 Sätzen gegen Bernd. Er haderte immer wieder mit seiner sonst so starken Rückhand. Auch Jens musste nach 3 Sätzen die Segel streichen, er war in seinem Spiel chancenlos. Spielstand: 3:6

Jetzt lagen alle Hoffnungen auf dem vorderen Paarkreuz. Und es schien, als ob Tommy Nerven zeigt. Nach dem ersten verlorenen Satz siegte er schließlich doch in 4 Sätzen gegen Manfred. Peter verlor im Anschluss gegen Eberhard nach 3 Sätzen, obwohl der vorher ein Hefeteilchen zu sich genommen hatte. Heinz-Jürgen und Günter verloren im Anschluss leider auch ihr 2. Einzel und so mussten wir nach dem Spiel dem Gast aus Altenwald gratulieren. Danke für das faire Spiel mit einer tollen Stimmung.

TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTF Homburg-Erbach 2      2 : 9

Im Parallelspiel spielte am Abend auch unsere 3. Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Erbach und zog mit 2:9 klar den Kürzeren. Während der Spiele fand ein reger Austausch zwischen allen Mannschaften statt in einer schönen Atmosphäre. Danke an unsere Gäste, die diesen Abend mit gestaltet haben.  J.E.TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTC Lautzkirchen 4      6 : 9

Am 05.03.2016 spielte unsere IV im Rückspiel gegen die IV aus Lautzkirchen. Wir hatten aus dem Vorspiel etwas gutzumachen, dass wir mit 2:9 verloren hatten. Wir hatten an diesem Abend nicht nur mit dem Gegner zu kämpfen, sondern auch mit den widrigen Umständen, dass wir keine komplette Mannschaft stellen konnten, sondern nur mit 5 Mann spielen konnten. Das tat aber unserer Motivation keinen Abbruch, da wir mit einem Comeback-Kandidaten spielten, der in dieser Saison erstmals zum Einsatz kam und der sich trotz dem er beruflich eigentlich unterwegs war an diesem Abend, es sich nicht hat nehmen lassen, seine Mannschaft zu unterstützen. Vielen Dank dafür lieber Kai.

Wir spielten an diesem Abend, an dem Jens die Mannschaftsführung übernommen hatte, in der Besetzung Ralf Gleser, Frederic Schranz, Kai Blasius, Evian Boljevic und Jens Edig. Bei der Begrüßung wurde Kai als „Neuer“ explizit begrüßt. Unsere Doppel für diesen Abend hießen Ralf/Frederic und Jens/Evian. Kai wollte auf ein Doppel verzichten, da er aufgrund seines Trainingsrückstandes auf seine Kondition achten musste. Lautzkirchen trat in der Besetzung Rüdiger Heun, Helge Schulz, Karl-Heinz Puderer, Samuel Bubel, Mario Tobias Di Stefano und Anton Solomatin an. Die Doppel wurden gestellt durch Rüdiger/Karl-Heinz und Mario/Helge. Das dritte Doppel wurde an diesem Abend nicht benötigt. Die Doppel endeten Unentschieden, trotzdem ging Lautzkirchen in Führung, da das 3. Doppel nicht gespielt werden konnte.

Im vorderen Paarkreuz spielte Ralf gegen Helge und setzte sich in 3 Sätzen klar durch. Im Spiel des Abend setzte sich Frederic nach 5 Sätzen gegen Rüdiger durch. Es kam zu spektakulären Ballwechseln zwischen dem Angreifer Frederic und dem Abwehrspezialisten Rüdiger, der Freddy an seine konditionellen Grenzen führte. Der wird noch heute wahrscheinlich von Muskelkater geplagt und hat in diesem Spiel 3 Kilo abgenommen.

Im mittleren Paarkreuz spielte Kai gegen Samuel und Evian gegen Karl-Heinz. Bei Kai machte sich der Trainingsrückstand bemerkbar, ihm fehlte die Sicherheit, so dass er gegen Samuel chancenlos war. Das Spiel von Evian gegen Karl-Heinz wird auch in die Annalen des TTZ eingehen. Im 3. Satz wurden die Ballwechsel so lange, dass Frederic als Schiedsrichter teilweise nicht mehr wusste wer Aufschlag hat. Auch musste Evian wegen mehrerer Störbälle seinen Aufschlag mehrfach wiederholen, so dass er 7 Aufschläge hintereinander durchführen musste. Man fühlte sich als Zuschauer teilweise an die alter Zählweise zurück erinnert. Während dieses Spiels fanden parallel 3 weitere Einzel an der Nebenplatte statt, so dass Karl-Heinz, nachdem er sein erstes Einzel nach 5 Sätzen gegen Evian gewonnen hatte, gleich an der Platte bleiben konnte, da er gegen Kai sein zweites Einzel beginnen konnte.

Jens verlor sein erstes Einzel gegen Anton in 4 Sätzen. Nach dem klaren ersten Satz für Anton steigerte sich Jens zwar, musste aber doch Anton am Schluss zum Sieg gratulieren.

In der zweiten Runde des vorderen Paarkreuzes spielte jetzt Ralf gegen Rüdiger und Frederic gegen Helge. Ralf siegte gegen Rüdiger in 4 Sätzen. Es war ein komplett anders Spiel als das von Frederic gegen Rüdiger, nicht ganz so spektakulär und doch sehr gut. Konditionell an seinen Grenzen musste Frederic an diesem Abend gegen Helge nur im ersten Satz stark kämpfen, um sich klar durchzusetzen.

Im mittleren Paarkreuz spielte Kai jetzt gegen Karl-Heinz und Evian gegen Samuel. Beide verloren klar nach 3 Sätzen. Schade, hätten wir hier noch einen Punkt geholt, wäre eventuell sogar ein Unentschieden drin gewesen, denn im nächsten Einzel setzte sich Jens gegen Mario in 4 Sätzen durch. Beim Spielstand von 6:8 ging das nächste Einzel automatisch an Lautzkirchen. Trotzdem hatten wir einen großen Kampf geliefert. Im Anschluss gaben wir in Körners Bauernstube noch alles, um dem Abend einen würdigen Abschluss zu geben. Danke an den netten Gast und das tolle Spiel.

TTZ-Altstadt-Kirkel 2 – TTC Altenwald II   0 : 9

Im Parallelspiel am Abend spielte die 2. Mannschaft der TTZ gegen Altenwald II. Der Tabellenführer setzte sich klar mit 0:9 durch. Ihr habt alles gegeben, auch möchte sich die 4. Mannschaft für Eure Unterstützung bei unserem Spiel bedanken.

Die Erste hatte an diesem Abend das Glück, dass ihr Gegner aus Marpingen nicht antreten konnten und so das Spiel kampflos mit 9:0 gewonnen wurde. Trotzdem waren Spieler der ersten an dem Abend in der Halle zur Unterstützung. Danke.  J.E.


6.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
23.02.2016 19:00 Uhr Senioren Hofschule, Bildstock
 DJK Bildstock 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 2 : 9
25.02.2016 20:00 Uhr Herren 1 - Pokal Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Berus 1 0 : 4
27.02.2016 18:30 Uhr Herren 1 Johannesschule, Rohrbach
TTG Rohrbach/IGB 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 1 : 9
27.02.2016 19:30 Uhr Herren 2 Jahnturnhalle, Quierschied
TV Quierschied 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 9 : 7
verlegt ?? Herren 3 Oberwürzbachhalle
TTC Oberwürzbach 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 :
27.02.2016  18:30 Uhr Herren 4 
Johannesschule, Rohrbach TTG Rohrbach/IGB 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 4 9 : 0
27.02.2016 19:30 Uhr Herren 5 Schulturnhalle, Jägersburg
FSV Jägersburg 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 5 8 : 0
27.02.2016   Jugend 1 spielfrei    
27.02.2016  15:00 Uhr Schüler A1 Schulturnhalle, Lautzkirchen TTC Lautzkirchen 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 0 : 6
27.02.2016 15:00 Uhr Schüler A2 Schulturnhalle, ERS Bous
TTSV DJK Bous 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 6 : 4
27.02.2016 15:00 Uhr Schüler A3 Oberwürzbachhalle TTC Oberwürzbach 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 3 : 6
 

Spielberichte:

TTZ Altstadt-Kirkel I im 1/8-Finale des Saarland-Pokals ausgeschieden

Im Achtelfinale des Saarländischen Tischtennisbundes spielte unsere 1. Mannschaft gegen den Saarlandligisten aus Berus, der als klarer Favorit antrat. Die TTZ, die als unterklassigster Verein im Pokal diese Runde erreicht hatte, ging mit entsprechend Respekt an diese Aufgabe. Aber auch Berus trat aus Respekt vor dem bisher erreichten der TTZ mit seiner besten Mannschaft an. Im ersten Einzel spielte Joshua Niebergall gegen Julien Pistorius und sah nach 2 Sätzen wie die sichere Verlierer aus. Nachdem der den 3. Satz gewonnen hatte, schöpfte das anwesende Fachpublikum Hoffnung. Doch die wurde nach dem 4. Satz enttäuscht.

Im zweiten Einzel traf Thomas Krenn auf Michal Czarny. Dieser zeigte sich auch von einer starken Seite und bezwang nach heftiger Gegenwehr Tommy in 4 Sätzen. Auch hier bangte das Publikum und wurde doch enttäuscht. Bereits jetzt wurde ein erstes Frustbier getrunken.

Im 3. Einzel spielte Simon Weinekötter gegen Andreas Haas. Dies war das engste Spiel am Abend. Nachdem Simon den 4. Satz gewonnen hatte und es in den Entscheidungssatz ging, war die Spannung zum Greifen. Immer wieder versuchte Simon seine Angaben kurz zu halten, da sein Gegenüber direkt in den Angriff ging, leider auch in den letzten zwei Angaben. In der Verlängerung verlor Simon unglücklich. Wir als Publikum hatten uns schon auf ein weiteres Einzel gefreut.

Im Doppel hatten Tommy und Joshua gegen Julien und Michal leider nicht den Hauch einer Chance. So what – wir haben gemeinsam mit dem Gast aus Berus ein Sieger/Verlierer-Bier getrunken. Danke an die Spender Thorsten und Jens – war lecker. Danke für das faire Spiel und die gezeigten Leistungen auf beiden Seiten. War ein tolles Match, in dem wir sehen durften, wo wir noch Verbesserungspotential haben.  J. E.

TTZ Altstadt-Kirkel 1 weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der Bezirksliga

Nach einem 9:1 Erfolg bei der TTG Rohrbach 1 ist die erste Mannschaft des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der Bezirksliga. Sie liegt einen Punkt vor dem TTC Wemmetsweiler. Die zweite Mannschaft verpasste beim Tabellendritten Quierschied beim 7:9 nur knapp einen Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt. Sie hat weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Die vierte Mannschaft unterlag in der zweiten Kreisklasse dem verlustpunktfreien Tabellenführer Rohrbach überraschend deutlich mit 0:9. Ebenfalls deutlich fiel die 0:8 Niederlage der fünften Mannschaft in der dritten Kreisklasse beim Tabellenführer FSV Jägersburg aus. Die erste Schülermannschaft gewann ungefährdet in der Bezirksliga mit 6:0 in Lautzkirchen, die zweite verlor knapp mit 4:6 in Bous. Beim Derby in Oberwürzbach setzte sich die dritte Schülermannschaft mit 6:3 in der Bezirksklasse durch. Die Seniorenmannschaft gewann mit 9:2 in Bildstock.  Ch.B.


5.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
20.02.2016 19:00 Uhr Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - DJK Bildstock 1 7 : 9
20.02.2016 18:30 Uhr  Herren 4 
Mellinschule, Sulzbach
TTC Altenwald 4 - TTZ Altstadt-Kirkel 4 9 : 6
 

Spielberichte:

Erfolgreiches Pokalwochenende für das TTZ Altstadt-Kirkel

Drei Pokalsiege und ein zweiter Platz waren die Bilanz des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel beim Kreispokalfinale am vergangenen Wochenende. Erwartungsgemäß gewann die erste Mannschaft der U 15 gegen die zweite Mannschaft mit 4:2. Die Jugendmannschaft setzte sich knapp gegen den TTC Altenwald mit 4:3 durch. Hier behielt Nils Hund im letzten Spiel die Nerven und konnte sich im entscheidenden fünften Satz durchsetzen. Die Seniorenmannschaft gewann mit 4:0 gegen Mandelbachtal deutlich das Endspiel. Die Punktspiele der zweiten und vierten Mannschaft gingen jeweils knapp zu Gunsten der Gegner aus. Mit 7:9 unterlag die zweite Mannschaft gegen die DJK Bildstock. Die vierte Mannschaft verlor beim TTC Altenwald mit 6:9. „Leider kam der Endspurt nach einem 2:8 Rückstand zu spät,“ meinte Mannschaftskapitän Blauth abschließend zur Leistung seiner Mannschaft, die sich nochmals herankämpfen konnte.  Ch.B.


4.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
30.01.2016   Senioren spielfrei    
30.01.2016 19:00 Uhr Herren 1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - SV Remmesweiler 1 9 : 2
30.01.2016 19:00 Uhr Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTC Lautzkirchen 3 9 : 4
30.01.2016 19:00 Uhr Herren 3 Schulturnhalle, Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTG Bexbach 1 9 : 2
30.01.2016  19:00 Uhr Herren 4 
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 4 - SSV Wellesweiler 1 9 : 5
30.01.2016 19:00 Uhr Herren 5 Schulturnhalle, Kirkel TTZ Altstadt-Kirkel 5 - TTF Homburg-Erb. 4 8 : 4
30.01.2016  15:00 Uhr Jugend 1 Hugo-Strobel-Halle  TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Altenwald 1 6 : 2
30.01.2016   Schüler A1 spielfrei    
30.01.2016 15:00 Uhr Schüler A2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - DJK Saarbrücken Rast.1 0 : 6
30.01.2016 15:00 Uhr Schüler A3 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - ATSV Saarbrücken 1 1 : 6
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 30.01. Armin Jung-Ertz, Peter Bona

Spielberichte:

Erfolgreiches Wochenende für Tischtenniszentrum Altstadt-Kirkel

5 Siege errangen die Mannschaften des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel am zurückliegenden Spieltag. Die erste Mannschaft konnte mit einem 9:2 Sieg gegen Remmesweiler die Tabellenführung in der Bezirksliga behaupten. Mit 9:4 gewann die zweite Mannschaft in der Kreisliga gegen Lautzkirchen 3 und hat nun bei 8 Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz gute Chancen auf den Klassenerhalt. Diese hat auch die dritte Mannschaft nach einem 9:2 Erfolg gegen Bexbach in der ersten Kreisklasse. Auch hier sind 8 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz vorhanden. Die vierte Mannschaft musste sich mit 5:9 gegen den Aufstiegskandidaten aus Wellesweiler geschlagen geben. Mit 8:4 war die fünfte Mannschaft in der dritten Kreisklasse erfolgreich. Die Jugendmannschaft setzte sich mit 6:2 gegen Altenwald einen direkten Konkurrenten im Meisterschaftskampf durch und hat nun drei Punkte Vorsprung als Tabellenführer. Die erste und dritte Schülermannschaft unterlagen in der Bezirksliga und Bezirksklasse gegen Saarbrücken-Rastpfuhl und den Traditionsverein ATSV Saarbrücken. CH.B.


3.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse

23.01.2016

  Senioren spielfrei    
23.01.2016 19:00 Uhr Herren 1 Mehrzweckhalle, Oberlinxw. TTC Oberlinxweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 8 : 8
23.01.2016 18:30 Uhr  Herren 2 Schulturnhalle, Niederwürzb. TV Niederwürzbach 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 6 : 9
23.01.2016 19:00 Uhr  Herren 3 Schulturnhalle, Kirkel TV06 Limbach 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 9 : 5
23.01.2016 19:00 Uhr  Herren 4 
spielfrei, Spiel verlegt 12.02.
TTC Rubenheim/Med. 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 4  
23.01.2016 19:00 Uhr Herren 5 Schulturnhalle, Limbach TV06 Limbach 3 - TTZ Altstadt-Kirkel 5 8 : 4
23.01.2016 15:00 Uhr Jugend 1 Schulturnhalle, Noswendel SV Noswendel 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 2 : 6
23.01.2016 15:00 Uhr Schüler A1 Turnhalle, Knappenrothschule
DJK Saarbrücken 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 6 : 2
23.01.2016 15:00 Uhr  Schüler A2 spielfrei    
23.01.2016 15:00 Uhr  Schüler A3 Sporthalle Mellinschule, Sulzb. TTC Altenwald 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 6 : 4
 

Spielberichte:

Wichtige Punkte für die zweite Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt

5 Punkte errangen die Mannschaften des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel am zurückliegenden Spieltag. Ein Unentschieden errang die erste Mannschaft beim Tabellendritten in Oberlinxweiler und konnte damit weiterhin die Tabellenführung in der Bezirksliga behaupten. Die zweite Mannschaft erkämpfte beim 9:6 in Niederwürzbach in der Kreisliga wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und hat nun 6 Punkte Vorsprung auf das rettende Ufer. Peter Bona blieb an diesem Abend in seinem Doppel und seinen beiden Einzeln ungeschlagen und holte den entscheidenden Punkt zum Endstand. Die dritte Mannschaft unterlag in der ersten Kreisklasse mit 5:9 bei Limbach 2, die fünfte Mannschaft mit 4:8 bei Limbach 3 in der dritten Kreisklasse. Die Jugendmannschaft gewann deutlich mit 6:2 in Noswendel und bleibt weiterhin Tabellenführer in der Bezirksliga. Die erste Schülermannschaft verlor in der Bezirksliga beim Tabellenzweiten Saarbrücken-Rastpfuhl mit 2.6. Knapp mit 4:6 musste sich die dritte Schülermannschaft in der Bezirksklasse dem Tabellennachbarn Altenwald geschlagen geben. Ch. B.


2.Rückr.Spieltag
Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
15.01.2016 19:30 Uhr Senioren Schulturnhalle Rentrisch
TuS Rentrisch 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 0 : 9
16.01.2016   Herren 1 spielfrei    
16.01.2016 19:00 Uhr Herren 2 Gymnasium am Steinwald TTG Neunkirchen 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 2 : 9
16.01.2016   Herren 3 spielfrei    
16.01.2016   Herren 4 
spielfrei    
16.01.2016   Herren 5 spielfrei    
16.01.2016   Jugend 1 spielfrei    
16.01.2016   Schüler A1 spielfrei    
16.01.2016   Schüler A2 spielfrei    
16.01.2016   Schüler A3 spielfrei    
18.01.2016 20:00 Uhr Herren 1 - Pokal
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Oberwürzbach 1
4 : 3
 
1.Rückr. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse

07.01.2016

19:30 Uhr Senioren Hugo-Stobel-Halle
TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Neunkirchen 1 5 : 9
07.01.2016  20:00 Uhr Herren 1 - Pokal
Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - ATSV Saarbrücken 2 4 : 2
09.01.2016 19:00 Uhr Herren 1 Mehrzweckhalle, Dörsdorf TTC Dörsdorf 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 3 : 9
09.01.2016 19:30 Uhr  Herren 2 Brennender-Berg-Str.9, Neuw. TTC Neuweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 9 : 5
09.01.2016 19:00 Uhr  Herren 3 spielfrei    
09.01.2016 19:30 Uhr  Herren 4 
Jahnturnhalle, Quierschied TV Quierschied 4 - TTZ Altstadt-Kirkel 4 6 : 9
09.01.2016 19:00 Uhr Herren 5 Schulturnhalle, Kirkel TTZ Altstadt-Kirkel 5 - SSV Wellesweiler 2 6 : 8
09.01.2016 15:00 Uhr Jugend 1 Schulturnhalle, Primstal TTF Primstal 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 4 : 6
11.01.2016 18:30 Uhr Schüler A1 Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 5 : 5
11.01.2016 18:30 Uhr  Schüler A2 Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 5 : 5
09.01.2016 15:00 Uhr  Schüler A3 Im Wiesengrund, Landsw.-Red. SGTV Heiligenw.-Lands.- TTZ Altstadt-Kirkel 3 1 : 6
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 09.01. Peter Neuschwander, Peter Bona

Spielberichte:

Tischtenniszentrum Altstadt-Kirkel ist in die Rückrunde gestartet

Mit 4 Siegen und 3 Niederlagen begann für die Tischtennisspieler aus Altstadt-Kirkel das Jahr 2016. Die Seniorenmannschaft unterlag zunächst knapp gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TTG Neunkirchen. Die erste Herrenmannschaft gewann mit 9:3 in der Bezirksliga bei Dörsdorf und konnte damit ihre Tabellenführung festigen. Die zweite Mannschaft verlor knapp mit 5:9 in Neuweiler in der Kreisliga, nachdem sie das Hinspiel mit 9:5 für sich entscheiden konnte. Im Abstiegskampf ist damit Neuweiler an Altstadt-Kirkel vorbeigezogen. Die vierte Mannschaft schaffte dank einer mannschaftlichen Geschlossenheit einen 9:6 Erfolg bei Quierschied 4 in der 2. Kreisklasse. Nachwuchsspieler Nils Hund holte den entscheidenden Punkt und konnte damit seine aufsteigende Leistungskurve unter Beweis stellen. Die 5. Mannschaft verlor überraschend gegen den Tabellenletzten aus Wellesweiler mit 6:8. Die erste Jugendmannschaft gewann in der Bezirksliga in Primstal knapp mit 6:4 und ist weiterhin punktgleich mit Niederlinxweiler Tabellenführer. Die 3. Schülermannschaft kam in der Bezirksklasse zu einem ungefährdeten 6:1 Sieg bei Heiligenwald / Landsweiler-Reden. CH. B.


11. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
10.12.2015 19:30 Uhr Senioren Hugo-Strobel-Halle
TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Mandelbachtal 1 6 : 9
12.12.2015 19:00 Uhr Herren 1 Schulturnhalle Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Lautzkirchen 2 9 : 3
10.12.2015 19:15 Uhr Herren 2 Schulturnh.  Sandrennbahn TTF Homburg-Erb. 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 9 : 2
12.12.2015 18:30 Uhr Herren 3 Schulturnhalle, Breitfurt
TV Breitfurt 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 5 : 9
12.12.2015   Herren 4 
spielfrei    
12.12.2015   Herren 5 spielfrei    
12.12.2015   Jugend 1 spielfrei    
12.12.2015 15:00 Uhr Schüler A1 Schmollerschule, Schmollerstr.2
SV Saar05 Saarbrücken 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 6 : 0
12.12.2015 15:00 Uhr Schüler A2 Schulturnh.  Sandrennbahn TTF Homburg-Erb. 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 5 : 5
12.12.2015 15:00 Uhr Schüler A3 Breitwieshalle, Steinbacherstr.
TTV Niederlinxweiler 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 6 : 3
16.12.2015 20:00 Uhr Senioren Schulturnh.  Landsweiler SG Landsweiler-Friedr. - TTZ Altstadt-Kirkel 1 3 : 4
 

Spielberichte:

Senioren TTZ Altstadt-Kirkel - TTG Mandelbachtal       6 : 9

Am 10. November 2015 kam es in der Hugo Strobel-Halle in Altstadt zum Spitzenspiel zwischen unseren Senioren und den Senioren aus Mandelbachtal. Spitzenspiel deshalb, weil der 2. (wir) gegen den 3. (die) anzutreten hatte. Unsere Mannschaft spielte an eins Thomas Krenn (Tommy), zwei Peter Neuschwander, drei Peter Bubel, vier Armin Jung-Ertz, fünf Monika Reichert und an sechs Jens Edig in der Doppelzusammensetzung Tommy/Armin; Peter N./Jens und Monika/Peter B.. Unser Gast spielte mit Walter Thoms, HansGeorg Huy, Reinhold Steffen, Martin Henrich, Walter Anton und Jürgen Motsch in der Doppelzusammensetzung Walter/Walter, HansGeorg/Martin und Reinhold/Jürgen.

Unser erstes Doppel Tommy/Armin setzte sich gegen das Doppel 2 aus Mandelbachtal knapp in fünf Sätzen durch, ein Ergebnis das am Ende so zu erwarten war, aber doch wider Erwarten eine enge Kiste war. Die beiden anschließenden Doppel verloren wir im Prinzip ohne Gegenwehr. Spielstand 1:2

Im ersten Einzel spielte Tommy und HansGeorg am diesem Abend das von den Ballwechsel schönste Spiel. Hier setzte sich Tommy nach 3 Sätzen klar durch. Lieber Tommy: Kein Pilz ist klein genug, um nicht auch ein Glückspilz zu sein.

Im Anschluss kämpfte Peter N. gegen Walter, musste aber leider als Verlierer die Platte verlassen. Auch für Dich lieber Peter ein Satz: Misserfolge sind oft notwendige Umwege zum Erfolg.

 

Peter B. setzte sich im Anschluss gegen Martin in 5 Sätzen durch. Es war ein enges Spiel, in dem sich am Ende Peter durch seine Geduld durchsetzte. Nervenstärke hat er, der Peter. Auch zum Abschluss bekommst Du noch Deinen Satz: Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum. Der hat den Hintergrund, dass dieses Ergebnis sich von meinem Ergebnis am Ende doch deutlich unterscheidet.

Armin griff im Einzel jetzt gegen Reinhold an den Schläger und verlor unglücklich im 5. Satz. Armin hatte bereits vor dem Spiel mit einer Niederlage nach 5 Sätzen gerechnet. Lieber Armin: Während andere Menschen in den Herbst ihres Lebens gehen, hast du deinen dritten Frühling.

 

Im hinteren Paarkreuz war jetzt Monika gefragt. Auch sie setzte sich erst nach 5 Sätzen gegen Jürgen nervenstark wie Peter B. durch. Starke Leistung. Auch ein Schritt zurück ist oft ein Schritt zum Ziel.

Jens spielte in seinem ersten Einzel an diesem Abend gegen Walter. Zwar verbesserte er seine Punkteausbeute in jedem Satz, doch wie bereits im Auftaktdoppel kam er mit Walters Ausschlägen nicht zurecht und verlor nach 3 Sätzen. Spielstand 4:5 für den Gast aus Mandelbachtal.

Es lief auf ein sehr enges Match hinaus. Tommy ging in sein zweites Einzel deutlich konzentrierter und siegte auch hier in 3 Sätzen. Peter N. verlor auch sein zweites Einzel, diesmal nach starker Leistung in sehr unterschiedlichen 5 Sätzen gegen HansGeorg. Immer wieder legte Mandelbachtal vor und auch immer wieder konnten wir herankommen. Jetzt spielte Peter B. gegen Reinhold und Armin gegen Martin. Auch hier wieder das gleiche, Mandelbachtal legte vor, wir zogen nach. Die Entscheidung musste im hinteren Paarkreuz mit Monika und Jens fallen.

Monika verlor gegen Walter nach 4 Sätzen leider knapp. Jens war gefordert. Nach den ersten verlorenen zwei Sätzen sah es nicht gut aus, dass es noch ein Abschlussdoppel geben sollte. Doch Jens kämpfte sich heran und glich nach Sätzen aus. Es kam zu Show-Down in Satz 5. Beim Spielstand von 10:6 sah Jens wie der sichere Sieger aus und überdrehte. Er verlor sein Spiel, weil er keinen Punkt mehr machte. Auch der Trost des Gegners half nichts. Es wurde eine schlaflose Nacht. Dein Motto für den Abend: Hoffnung ist scheinbar endlos wie der Ozean, doch jeder Ozean endet irgendwann an einer Küste. Ein Abschlussdoppel hatte ich somit erfolgreich verhindert. Tut mir sehr leid.

Wir bedanken uns bei unserem Mannschaftsführer Günter Bachmann, der eigens zu diesem Spiel angereist war. Zudem bedanken wir uns bei unseren Gästen für die immer faire Begegnung. Im Anschluss ging es noch in das übliche Nachspiel an der Theke in Körners Bauernstube. Das Ergebnis war so knapp, da wir das Spiel sehr lange herauszögern mussten, sonst hätten wir den Abend nur an der Theke sitzen können.  J. E.


 

10. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse

04.12.2015

18:30 Uhr Senioren Pestalozzischule, Hochstr.
TTG Rohrbach/IGB 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 3 : 9
05.12.2015  19:00 Uhr Herren 1 Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - DJK Ottweiler 1 9 : 4
05.12.2015 19:00 Uhr  Herren 2 Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTG Mandelbachtal 1 2 : 9
05.12.2015 19:00 Uhr  Herren 3 Schulturnhalle, Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTG Mandelbachtal 2 4 : 9
05.12.2015 19:00 Uhr  Herren 4 
Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTC Altenwald 4 4 : 9
05.12.2015   Herren 5 spielfrei    
05.12.2015   Jugend 1

spielfrei

   
05.12.2015 15:00 Uhr  Schüler A1 Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - DJK Saarbrücken/Rastp. 2 1 : 6
05.12.2015 15:00 Uhr  Schüler A2 Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - SV Saar05 Saarbrücken 1 1 : 6
05.12.2015 15:00 Uhr  Schüler A3 Hugo-Stobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTF Eppelborn 1 5 : 5
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 05.12. Peter Neuschwander, Peter Bona

 

 

9. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
26.11.2015 19:30 Uhr Senioren Hugo-Strobel-Halle
TTZ Altstadt-Kirkel 1 - SG Landsw./Friedrichs.
9 : 1
28.11.2015 19:00 Uhr Herren 1 Sporthalle, Am Bahmert, Talstr.
TTC Wemmetsweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
7 : 9
28.11.2015 19:00 Uhr Herren 2 Schulturnh.Schiffw.Comeniusstr DJK Schiffweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 9 : 3
28.11.2015 19:30 Uhr Herren 3 Schulturnhalle, Ballweiler
TTV Ballweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3
9 : 3
27.11.2015 19:30 Uhr Herren 4 
Burghalle, Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTG Heiligenwald 2
9 : 1
28.11.2015 19:00 Uhr Herren 5 Schulturnhalle, Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 5 - DJK Bildstock 3
8 : 0
28.11.2015 15:00 Uhr Jugend 1
Sporthalle, Am Bahmert, Talstr. SG Wemmets./Merchw. - TTZ Altstadt-Kirkel 1
0 : 6
28.11.2015 15:00 Uhr Schüler A1 Schulturnh. ERS Bous, Friedr.-Ebert-Str
TTSV DJK Bous 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
3 : 6
28.11.2015 15:00 Uhr Schüler A2 Turnhalle Knappenroth, Im Knappenroth
TV Merschweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2
6 : 1
28.11.2015 15:00 Uhr
Schüler A3
Schulturnhalle, Uchtelf., Am Marktplatz
TTG Wustw./Uchtelf. - TTZ Altstadt-Kirkel 3
6 : 1
 

 

Spielberichte:

TTC Wemmetsweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1           7 : 9

TTZ siegt im Spitzenspiel der Bezirksliga

Mit viel Rückenwind aus dem unerwarteten 9:5-Heimerfolg gegen Lebach ging es direkt zum nächsten Spitzenspiel nach Wemmetsweiler. Der Absteiger gilt als großer Aufstiegsfavorit und rangiert ebenso wie die Erste des TTZ verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

Während das TTZ auf Mark Urban wegen seiner Handverletzung verzichten musste, setzte Wemmetsweiler im Doppel sogar erstmals in dieser Saison die angeschlagene Nummer 1 Ohlmann ein. Doch Thomas/Klein zeigten eine konzentrierte Leistung und gewannen in 4 knappen Sätzen. Leider lief es für die beiden anderen Doppel schlechter, so dass es mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel ging. Nach einer 1:3-Niederlage von Michael Thomas begannen Alois Niebergall und Tommy Krenn mit einer unglaublichen Aufholjagd und drehten beide noch einen 0:2-Satzrückstand. Josh Niebergall und Simon Weinekötter erhöhten souverän zum 5:3, so dass erstmals die Sensation in der Luft lag. Doch Wemmetsweiler schaffte mit Siegen gegen Klein, Thomas und Niebergall die Wende zum 5:6 und war nun seinerseits auf der Siegerstraße.

Aber die bekannt starke Mitte mit Josh und Tommy schlug erneut zurück - jetzt wieder 7:6 für das TTZ. Während Simon trotz mehrfacher Satzbälle in allen Sätzen keinen Satz gewinnen konnte, kam Weltmeister Steffen Klein wieder in die Spur und erzielte den psychologisch wichtigen 8. Punkt, mit dem im Rücken sich das Schlussdoppel bekanntlich leichter spielen lässt. Trotzdem erwarteten alle einen schweren Stand für Thomas/Klein gegen das Wemmetsweilerer Spitzendoppel. Doch mit einer fulminanten Offensivleistung ließen sie von Beginn an keinen Zweifel, wer heute als Sieger die Halle verlassen wird und vollendeten gegen 23 Uhr den 9:7-Auswärtserfolg.

Nun steht man zwei Spieltage vor der Winterpause also als alleiniger Spitzenreiter vorne und blickt zum einen gespannt auf das Verfolgerduell zwischen Lebach und Wemmetsweiler, ist sich gleichzeitig aber auch der schweren Aufgaben gegen Ottweiler und Lautzkirchen bewusst.  M.Th.

Spielanalyse eines Unbeteiligten !

Am 28. November 2015 fand in Wemmetsweiler, dem Tabellenführer, das Spitzenspiel in der Bezirksliga Nord/Ost gegen unsere erste Mannschaft statt. Unsere Mannschaft belegte vor dem Spiel in dieser Klasse bereits, auch verlustpunktfrei, den hervorragenden 2. Platz.

Wir spielten fast in Bestbesetzung mit Michael Thomas, Alois und Joshua Niebergall, Tommy Krenn, Simon Weinekötter und Steffen Klein mit der Doppelbesetzung Michael/Steffen, Alois/Joshua und Tommy/Simon. Auch Wemmetsweiler spielte fast mit ihrer ersten Sechs. Janosch Jäcker, Joachim, Thorsten und Martin Dörrenbächer, sowie Selbes Danaj und Stefan Hübgen gingen an die Platten.

Natürlich kann ich nicht beurteilen, wie die einzelnen Spiele verlaufen sind und ob es tolle Ballwechsel gab – die gab es mit Sicherheit – ich kann nur das Ergebnis bewerten.

Mir fiel auf, alle Spiele, die in den fünften Satz gingen, wurden von uns gewonnen. Von 7 Spielen, die in den 4. Satz, also auch in die Verlängerung gingen, wurden von unserer Seite 4 gewonnen. Im Endergebnis hat das die Auswirkung, dass Wemmetsweiler im gesamten Spiel 12 Bälle mehr gewonnen hat, insgesamt im Satzverhältnis 3 Sätze mehr gewonnen hat, aber am Ende mit leeren Händen da stand, da sich unsere Truppe auf das wesentliche konzentriert hat, den Sieg nach Hause zu bringen.

Mein Fazit zu dem Sieg – unsere Mannschaft hat es geschafft, die Konzentration während des gesamten Spiels hochzuhalten. Dies ist nur möglich, wenn die Kondition da ist und man sich in der Mannschaft gegenseitig unterstützt. Mannschaftliche Geschlossenheit ist in jedem Fall da – vorbildlich - die Kondition will ich hier in diesem Bericht niemandem absprechen.

Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis. Aber noch sind ein paar Spiele zu spielen und ihr müsst die Konzentration hochhalten, damit ihr auch am Ende der Runde oben steht. Wie eng es zugeht habt ihr nicht zuletzt an diesem Spiel gesehen.  J. E.


 

8. Spieltag Spielbeginn
Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse

16.11.2015

19:30 Uhr
Senioren Schulturnh. Am Kälberberg
TTG Bexbach 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
1 : 9
21.11.2015  19:00 Uhr Herren 1 Burghalle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Lebach 1
9 : 5
21.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 2 Burghalle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TV Quierschied 2
7 : 9
21.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 3 Burghalle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTF Homburg-Erbach 3
9 : 1
21.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 4 
Burghalle TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTC Lautzkirchen 5
9 : 1
21.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 5 Hofschule, Bildstock DJK Bildstock 4 - TTZ Altstadt-Kirkel 5
1 : 8
21.11.2015 15:00 Uhr 
Jugend 1

Burghalle

TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Oberwürzbach 1
6 : 0
21.11.2015 15:00 Uhr 
Schüler A1 Burghalle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TV Merchweiler 1
5 : 5
21.11.2015 15:00 Uhr 
Schüler A2 Burghalle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTC Lautzkirchen 1 6 : 2
21.11.2015 15:00 Uhr 
Schüler A3
Burghalle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - 1. FC Saarbrücken TT 1
4 : 6
 

 

Spielberichte:

TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTC Lautzkirchen 5      9 : 1

Am 21. Nov. 2015 fand unser Heimspiel gegen die 5. aus Lautzkirchen statt. Wir spielten in der Kirkeler Burghalle ebenso, wie die erste, zweite und auch unsere dritte Mannschaft. So hatte der ganze Abend eine schöne Atmosphäre. Ich schreibe immer für die Mannschaft Berichte, in der ich auch eingesetzt werde. So kann ich in dem heutigen Fall nur einen Bericht zum Spiel der 4. Mannschaft schreiben, wage ich einen Blick auf die anderen Platten, da ich dort zumindest zeitweise die Stimmung und auch die Spielstände mitnehmen konnte.

Wir starteten in der Besetzung Ralf Gleser, Niklas Grummel, Christian Blauth, Jennifer Wollek, Evian Boljevic und Jens Edig mit den Doppeln Blauth/Wollek, Gleser/Edig und Grummel/Boljevic. Lautzkirchen startete mit der jungen und jung gebliebenen Mannschaft Jürgen Schneeberger, Michael Sorg, Johannes Lauer, Robin Bank, Luca Brosius und Yanik Frey. Die Doppel stellte Lautzkirchen mit Sorg/Frey, Schneeberger/Lauer und Bank/Borsius.

Das erste Doppel ging nach langem Kampf in den fünften Satz. Hier hatten Christian und Jenny am Ende in der Verlängerung die Nase vorn. Ralf und Jens verloren bei ihrer Premiere im Doppel klar gegen Jürgen und Johannes, wobei Johannes hier ein sehr starkes Spiel machte. Im Anschluss siegen Evian und Niklas nach 4 Sätzen gegen Robin und Luca. Der Anfang war gemacht, wir führten 2 :1.

Da sich Lautzkirchen bis zu dem Zeitpunkt als sehr starker Gegner zeigte, erwarteten wir eine große Gegenwehr. Ralf siegt nach 4 engen Sätzen in seinem ersten Einzel gegen Michael. Danach zeigte Niklas wie man mit Noppen gegen Antitop spielt und siegte in 3 engen Sätzen. Niklas, das war ein sehr starkes Spiel. Christian Blauth setzte sich im Anschluss gegen Robin in 3 starken Sätzen durch, in denen er immer wieder seine „durchgezogene, quer und atypische“ Rückhand einsetzte. Die Vorhand war an diesem Abend zu Hause geblieben. Jenny setzte sich im besten Spiel des Abends gegen Johannes durch. Vor dem Spiel erhielt sie von Jens schon Informationen zu dem Spieler, den Jens in seinem Doppel erleben durfte. Jenny konnte diese Informationen aber erst ab dem 2. Satz umsetzen, indem sie ihr Spiel umstellte. Danach wuppte die Kugel und sie siegte nach 4 Sätzen. Evian setzte sich cool und locker gegen Yanik durch. Sehr souverän. Danach machte Jens seine Aufwartung bei den Aktiven und siegte in 4 Sätzen gegen Luca. Hier muss man festhalten, dass Jens sich durchsetzte, weil Luca sich nicht traute. Ralf beendete das Spiel mit seinem zweiten Sieg gegen Brett eins aus Lautzkirchen.

In den anderen Spielen der ersten, zweiten und dritten Mannschaft wurde noch gespielt. Auch unsere dritte setzte sich gegen Erbach mit deutlichen 9:1 durch.

Im Spiel der 2. Mannschaft ging es gegen Quierschied, zu dem Zeitpunkt letzter in der Tabelle. Mit einem Sieg wäre ein möglicher Abstieg in weite Ferne gerückt. Leider behielt Quierschied mit 9:7 die Oberhand.

Im Spiel des Abends spielte unsere Erste gegen Lebach, das hieß, der Tabellenzweite traf zu Hause auf den Dritten im Klassement. Das merkte man allen Spielen an. Die aus meiner Sicht hochklassigen Spiele waren fast alle eng. Nach einem 4:1 Rückstand siegte schließlich unsere Erste noch mit 9:5 -> Glückwunsch!

Nach den Spielen trafen sich noch alle Spieler aller Mannschaft zu einem gemütlichen Umtrunk im Restaurant Caravanplatz am Mühlenweiher. In Fachgesprächen zu den Spielen, die alle für sich einzeln analysiert wurden, stellte sich eine tolle Tischtennisgemeinschaft heraus. Es wurde noch ein schöner, gemütlicher Abend. Vielen Dank an alle Gastmannschaften für ihre Fairness in den Spielen, wir freuen uns auf die Rückspiele.  J. E.

 

7. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
13.11.2015 18:30 Uhr Senioren Mellinschule, Sulzbach
TTC Altenwald 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
7 : 9
14.11.2015 18:30 Uhr Herren 1 Schulturnhalle Marpingen
TTG Marpingen-Alsw. 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
6 : 9
14.11.2015 18:30 Uhr Herren 2 Mellinschule, Sulzbach TTC Altenwald 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 9 : 3
14.11.2015 18:30 Uhr Herren 3 Neue Sandrennbahn, Erb.
TTF Homburg.Erb. 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 3
9 : 4
14.11.2015 18:30 Uhr Herren 4 
Schulturnhalle, Lautzkirchen
TTC Lautzkirchen 4 - TTZ Altstadt-Kirkel 4
9 : 2
14.11.2015 19:00 Uhr Herren 5 Gym. Am Steinwald
TTG Neunkirchen 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 5
4 : 8
14.11.2015 15:00 Uhr Jugend 1
Dorfgemeinschaftshaus, Berschw.
TTV Berschweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
1 : 6
14.11.2015 15:00 Uhr Schüler A1 Neue Sandrennbahn, Erb. TTF Homburg-Erb. 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
6 : 4
14.11.2015 15:00 Uhr Schüler A2 Schulturnhalle Merschweiler TV Merschweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2
1 : 6
14.11.2015   Schüler A3
spielfrei

 

 

 

6. Spieltag Spielbeginn
Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
02.11.2015  19:30 Uhr
Herren 3 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 -TV Niederwürzbach 1
2 : 4
05.11.2015 19:30 Uhr
Senioren Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - DJK Bildstock 2
9 : 0
07.11.2015  19:00 Uhr Herren 1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTG Rohrbach-IGB 1
9 : 1
07.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TV Quierschied 1
2 : 9
07.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 3 Schulturnhalle Kirkel
TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTC Oberwürzbach 2
7 : 9
07.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 4 
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTG Rohrbach-IGB 2
5 : 9
07.11.2015 19:00 Uhr 
Herren 5 Schulturnhalle Kirkel TTZ Altstadt-Kirkel 5 - FSV Jägersburg 1
0 : 8
07.11.2015 15:00 Uhr 
Jugend 1

Hugo-Strobel-Halle

TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTV Niederlinxweiler 1
6 : 2
07.11.2015 15:00 Uhr 
Schüler A1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Lautzkirchen 1
6 : 3
07.11.2015 15:00 Uhr 
Schüler A2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTSV DJK Bous 1
6 : 1
07.11.2015 15:00 Uhr 
Schüler A3
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTC Oberwürzbach 1
6 : 1
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 07.11. Peter Neuschwander, Peter Bona

 

Spielberichte:

Positive Bilanz beim Tischtenniszentrum Altstadt-Kirkel

8. Spieltag

Mit 5 Siegen, 1 Unentschieden sowie 2 Niederlagen ging der letzte Spieltag für das Tischtenniszentrum Altstadt-Kirkel zu Ende. Die erste Mannschaft gewann mit 9:5 das Spitzenspiel in der Bezirksliga gegen den TTC Lebach und ist zusammen mit dem TTC Wemmetsweiler weiterhin verlustpunktfrei. Lediglich das Satzverhältnis des TTC Wemmetsweiler ist besser. Die zweite Mannschaft unterlag in der Kreisliga knapp gegen den TV Quierschied 2 mit 7:9 und verpasste die Möglichkeit eines wichtigen Punktgewinns im Kampf um den Klassenerhalt. Die dritte Mannschaft verschaffte sich durch ein 9:1 gegen die TTF Homburg-Erbach etwas Luft im Abstiegskampf der ersten Kreisklasse. Die vierte Mannschaft schaffte ein 9:1 gegen den TTC Lautzkirchen 5, die fünfte Mannschaft gewann 8:1 bei der DJK Bildstock 4. Die Jugendmannschaft bleibt nach einem 6:0 gegen den TTC Oberwürzbach weiterhin punktgleich mit Niederlinxweiler Tabellenführer in der Bezirksliga. Die erste Schülermannschaft erreichte ein 5:5 Unentschieden in der Bezirksliga gegen den TV Merchweiler, während die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse gegen den FC Saarbrücken knapp mit 4:6 unterlag. C.B.

7. Spieltag: Mit 5 Siegen und 4 Niederlagen beendeten die Spieler des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel den zurückliegenden Spieltag. Einen erfolgreichen Auftakt hatten zunächst die Senioren, die mit 9:7 knapp in Altenwald gewannen. Hier wusste Thomas Krenn mit jeweils zwei Siegen im Einzel und Doppel zu überzeugen. Die erste Herrenmannschaft gewann in Marpingen-Alsweiler mit 9:6, wobei sie zwischenzeitlich bei einer 7:2 Führung als klarer Sieger aussah. Sie ist weiterhin zusammen mit dem TTC Wemmetsweiler verlustpunktfrei in der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft verlor mit 3:9 in Altenwald in der Kreisliga. In der ersten Kreisklasse unterlag die dritte Mannschaft beim TTF Homburg-Erbach 2 mit 4:9, wobei das Satzverhältnis von 32:33 einen knappen Spielverlauf widerspiegelt. Die vierte Mannschaft war beim 2:9 beim TTC Lautzkirchen 4 in der zweiten Kreisklasse chancenlos. Mit einem 8:4 bei der TTG Neunkirchen konnte die fünfte Mannschaft in der dritten Kreisklasse punkten. Die Jugendmannschaft ist nach einem 6:1 beim TTV Berschweiler Tabellenführer in der Bezirksliga – punktgleich mit dem TTC Altenwald und dem TTV Niederlinxweiler. Die Schülermannschaft 1 verlor knapp beim Nachbarn aus Erbach mit 4:6, während die zweite Mannschaft 6:1 in Merchweiler gewann.

C.B.

6. Spieltag: Sechs Siege und vier Niederlagen waren die Ausbeute des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel am zurückliegenden Spieltag. Nach einem ungefährdeten 9:1 Erfolg gegen die TTG St. Ingbert-Rohrbach 1 bleibt die erste Herrenmannschaft in der Bezirksliga weiterhin verlustpunktfrei und konnte damit ihre Tabellenführung festigen. Mit 2:9 blieb die zweite Mannschaft in der Kreisliga gegen den Aufstiegskandidaten Quierschied 1 chancenlos. Die dritte Mannschaft unterlag in der Kreisklasse gegen den TTC Oberwürzbach 2 überraschend knapp mit 7:9 und verpasste es, Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Mit 5:9 verlor die vierte Mannschaft in der zweiten Kreisklasse gegen die TTG St. Ingbert-Rohrbach 2, die bis zu diesem Zeitpunkt weder ein Einzel- noch ein Doppelspiel abgegeben hat. „Mit unserem Spitzenspieler Ralf Gleser wäre an diesem Abend wohl ein Punktgewinn möglich gewesen“, meinte Mannschaftsführer Blauth abschließend, der der zweiten Mannschaft Ersatz abstellen musste. Mit 0:8 unterlag die fünfte Mannschaft in der dritten Kreisklasse gegen den FSV Jägersburg. Ungeschlagen blieben alle Nachwuchsmannschaften des Tischtenniszentrums Altstadt-Kirkel. Die Jugendmannschaft gewann in der Bezirksliga mit 6:2 gegen Niederlinxweiler und belegt augenblicklich den zweiten Platz. In der Bezirksliga der Schüler gewannen die erste und zweite Schülermannschaft mit 6:3 gegen Lautzkirchen und 6:1 gegen Bous. Die dritte Schülermannschaft ist nach einem 6:3 gegen Oberwürzbach Tabellenzweiter in der Bezirksklasse. Die Seniorenmannschaft gewann bereits während der Woche 9:0 in der Kreisliga gegen die DJK Bildstock.  C.B.

Senioren TTZ Altstadt-Kirkel 1 -  DJK Bildstock 2    9 : 0

Am Donnerstag, 05. November traten unsere Senioren in ihrem Heimspiel gegen die 2. Garde aus Bildstock an. Wir traten in unserer derzeitigen Bestbesetzung an. An Brett 1 stand, und dies ist wörtlich zu nehmen, Rolf Schneider. Brett 2 spielte an diesem Abend Peter Bona, Armin Jung-Ertz war auf Position 3 gesetzt, vor Heinz-Jürgen Maier, der an diesem Abend für diese Saison sein Debüt bei den Senioren feierte. Einen weiteren Debütanten konnte der Ersatzmannschaftführer Armin an Brett fünf begrüßen. Peter Schleppi feierte als Rookie nach 3 Sabbat-Jahren ein Comeback. Jens vervollständigte an Brett 6 an diesem Abend die Mannschaft. Unsere Gegner aus Bildstock konnten an diesem Abend leider nicht vollständig antreten und so spielten sie mit Karl-Heinz Krämer an 1, Wilfried Weber an 2, Klaus-Peter Hamman an 3, Bodo Beck an 4 und Werner Baumgarten an 5. Brett 6 war an diesem Abend nicht besetzt.

So konnten an diesem Abend auch nur 2 Doppel gespielt werden. Rolf und Peter setzten sich nach 3 Sätzen sich gegen Wilfried und Werner durch. Im 2 Doppel dieses Abends sollte Heinz-Jürgen an der Seite von Jens spielen, dieses Doppel muss aber auf seine nächste Chance warten. Im Doppel 3 spielten dann Peter und Armin gegen Karl-Heinz und Bodo. Hier setzte sich Altstadt nach 4 Sätzen durch, somit war der gute Einstand unseres Rookies gesichert. Nach den Doppeln stand es jetzt 3:0.

In den Einzeln spielte in Anschluss Rolf gegen Wilfried. Auch hier setzte sich das Altstädter Talent gegen die große Erfahrung aus Bildstock durch. Peter Bona hingegen hatte in seinem Einzel gegen Karl Heinz erhebliche Mühe, um nach 5 Sätzen erst in der Verlängerung zu gewinnen. Lieber Peter, man kann nicht nur mit 50 % Konzentration bei der Sache sein, im Training gibst Du auch immer 100 %. 5:0 für uns.

Armin verlies sich in seinem Einzel gegen Bodo wieder einmal auf seinen Schnitt, zu Recht, denn er setzte sich nach 3 Sätzen gut und sicher durch. Danach hatte Heinz-Jürgen seine Premiere bei den Senioren. Gegen Klaus-Peter siegte auch er nach 3 Sätzen, wenn auch die 2 letzten Sätze eng waren. 7:0 für uns.

Peter Schleppe musste im Einzel nicht antreten, da unser Gast nur mit 5 Spieler angetreten ist. Deshalb hatte Jens es in der Hand, durch einen Sieg den klaren Heimerfolg sicher zu stellen. Er enttäuschte nicht und siegte hier in 3 Sätzen klar. Somit war der deutliche 9:0 Sieg fest. In der anschließenden 3. Halbzeit wurde noch sehr angeregt über die Begegnung gesprochen und bei einem gemütlichen Bier/Wein gut in Körners Bauenrstube von der Tageskarte gegessen.

Wir danken unseren Gästen für das faire Spiel und die gute Stimmung. Auch mit diesem Ergebnis seid Ihr immer wieder gern gesehen.

 

D1-D2

Schneider/Bona

Weber/Baumgarten

11:7 

11:8 

11:5 

 

 

3:0

1:0

D2-D1

Jung-Ertz/Schleppi

Krämer/Beck

11:8 

11:7 

 9:11

11:5 

 

3:1

1:0

D3-D3

Maier/Edig

-/-

11:0 

11:0 

11:0 

 

 

3:0

1:0 kl

E1-E2

Schneider,Rolf

Weber,Wilfried

11:7 

11:6 

11:3 

 

 

3:0

1:0

E2-E1

Bona,Peter

Krämer,Karl-Heinz

11:5 

 1:11

11:5 

13:15

12:10

3:2

1:0

E3-E4

Jung-Ertz,Armin

Beck,Bodo

11:5 

11:9 

11:7 

 

 

3:0

1:0

E4-E3

Maier,Heinz-Jürgen

Hamman,Klaus-Peter

11:5 

15:13

11:9 

 

 

3:0

1:0

E5-E6

Schleppi,Peter

-

11:0 

11:0 

11:0 

 

 

3:0

1:0 kl

E6-E5

Edig,Jens Christoph

Baumgarten,Werner

11:7 

14:12

11:2 

 

 

3:0

1:0

 J. E.


 

5. Spieltag/Pokal
Spielbeginn
Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
15.10.2015
Senioren spielfrei

17.10.2015
Herren 1 spielfrei

08.10.2015 20:00 Uhr
Herren 2 Bildstock, Hofschule
DJK Bildstoch 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2 9 : 4
17.10.2015
Herren 3
spielfrei

17.10.2015
Herren 4 
spielfrei

17.10.2015
Herren 5 spielfrei

17.10.2015 15:00 Uhr
Jugend 1

Lautzkirchen, Turnhalle Webenh.

TTC Lautzkirchen 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
2 : 4
15.10.2015
18:00 Uhr Schüler A1 Hugo-Strobel-Halle   verlegt TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3 4 : 0
15.10.2015 18:00 Uhr Schüler A2 Hugo-Strobel-Halle   verlegt
TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTC Oberwürzbach 1
4 : 0
15.10.2015
18:00 Uhr Schüler A3
Hugo-Strobel-Halle   verlegt TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 0 : 4
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 15.09.  Peter Neuschwander

 

 

4. Spieltag Spielbeginn
Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
08.10..2015
Senioren spielfrei

10.10..2015 19:00 Uhr
Herren 1 Dorfgemeinschaftshaus Remmesw. SV Remmesweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
4 : 9
10.10..2015 19:30 Uhr
Herren 2 Turnhalle, Webenheim
TTC Lautzkirchen 3 - TTZ Altstadt-Kirkel 2
5 : 9
10.10..2015 18:30 Uhr
Herren 3 Schulturnh. Am Kälberberg
TTG Bexbach 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3
1 : 9
10.10..2015 19:30 Uhr
Herren 4 
Schulturnh. Wellesweiler
SSV Wellesweiler 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 4
9 : 6
10.10..2015 18:30 Uhr
Herren 5 Schulturnh. An der Sandrennbahn TTF Homburg-Erb. 4 - TTZ Altstadt-Kirkel 5
8 : 5
10.10..2015 15:00 Uhr
Jugend 1

Sporthalle Mellinschule Sulzbach

TTC Altenwald 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1
2 : 6
10.10..2015 15:00 Uhr Schüler A1 spielfrei

10.10..2015 15:00 Uhr Schüler A2 Turnhalle der Knappenrothschule DJK Saarbrücken-Rastp.1 - TTZ Altstadt-Kirkel 2
5 : 5
10.10..2015 15:00 Uhr Schüler A3
ATSV-Center, Am Lulustein
ATSV Saarbrücken 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 3
6 : 3
 

 

Spielberichte:

Gemischte Bilanz beim Tischtenniszentrum Altstadt-Kirkel
Nicht komplett konnte das Tischtenniszentrum Altstadt-Kirkel an die Erfolge zu Saisonbeginn anknüpfen. Die erste Mannschaft ist nach einem 9:4 in Remmesweiler weiterhin Tabellenführer in der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft konnte trotz eines 4:9 bei der DJK Bildstock 1 nach fünf Spielen weiterhin ihren ersten Rang in der Kreisliga beibehalten. Mit 9:1 gewann die dritte Mannschaft bei der TTG Bexbach in der ersten Kreisklasse und konnte wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt erzielen. Die vierte Mannschaft unterlag knapp in der zweiten Kreisklasse bei der SSV Wellesweiler 1 mit 6:9, wobei ein Spieler der Heimmannschaft unnötige Schärfe ins Spiel reinbrachte. „Hier wäre etwas mehr Fairplay seitens dieses Spielers wünschenswert“, so Mannschaftskapitän Blauth abschließend. Die fünfte Mannschaft verlor in der dritten Kreisklasse knapp mit 5:8 bei den Tischtennisfreunden Homburg-Erbach 4. Im Pokal schieden die zweite und vierte Mannschaft nach einem 0:4 bei der DJK Bildstock 1 bzw. beim TV Limbach 5 aus. Die dritte Mannschaft erreichte mit einem 4:0 über den TUS Neunkirchen 3 das Viertelfinale. Die erste Jugendmannschaft steht augenblicklich nach einem 6:2 in Altenwald auf dem dritten Platz der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft erkämpfe beim 5:5 in Saarrücken-Rastpfuhl einen Punkt, während die dritte Mannschaft nach der ersten Niederlage beim ATSV Saarbrücken nun den zweiten Rang in der Bezirksklasse belegt. Über die Kreismeisterschaften im Nachwuchsbereich erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt ein Bericht.
C.Blauth


 

3. Spieltag Spielbeginn
Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
24.09.2015 19:00 Uhr
Senioren Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TuS Rentrisch
9 : 3
26.09.2015 19:00 Uhr Herren 1 Hugo-Strobel-Halle  TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Oberlinxweiler 1
9 : 2
26.09.2015 19:00 Uhr Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TV Niederwürzbach 1
9 : 6
21.09.2015 19:30 Uhr
Herren 3 Hugo-Strobel-Halle (vorverlegt) TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TV06 Limbach 2
4 : 9
02.10.2015 19:00 Uhr Herren 4 
Burghalle                (verlegt)
TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TTC Rubenheim-Medelsh.
5 : 9
25.09.2015 19:00 Uhr Herren 5 Burghalle                (verlegt) TTZ Altstadt-Kirkel 5 - TV06 Limbach 3
0 : 8
26.09.2015 15:00 Uhr
Jugend 1

Hugo-Strobel-Halle

TTZ Altstadt-Kirkel 1 - SV Noswendel 1
6 : 0
26.09.2015 15:00 Uhr Schüler A1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - DJK Saarbrücken-Rastp. 1
1 : 6
26.09.2015
Schüler A2 spielfrei

26.09.2015 15:00 Uhr Schüler A3
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTC Altenwald 1
6 : 0
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 26.09.   Erhrad Denne

 

Spielberichte:

Senioren TTZ Altstadt-Kirkel -TuS Rentrisch   9 : 3

Auch zu diesem Spiel gegen Rentrisch traten wir ähnlich wie  in Neunkirchen fast in Bestbesetzung an. Mit Klaus Schwitzgebel an Brett 1, Peter Neuschwander an 2, Peter Bubel an Brett 3 und Monika Reichert an Brett 4 standen etablierte Spieler an der Platte. Das Team wurde durch Mannschaftsführer Günter Bachmann an Brett 5 und Jens Edig an Brett 6 ergänzt. Spitzendoppel auf unserer Seite war Klaus Schwitzgebel und Peter Bubel, Doppel 2 bildeten Peter Neuschwander und Jens Edig, Doppel 3 waren Monika Reichert und Günter Bachmann.

So mussten sich Klaus und Peter Bubel mit dem Doppel 2 aus Rentrisch, Bernhardt Kerner/Alfred Heiderich auseinandersetzen. Beide siegten nach 4 Sätzen sicher. Danach kam es zu einer Premiere bei den Senioren. Peter Neuschwander und Jens spielten zum aller ersten Mal gemeinsam auf einer Seite. Gegen das Spitzendoppel aus Rentrich (an Brett 1 und 2 gesetzt) Friedrich Kollmar und Bernhardt Huth zahlten sie in den ersten 2 Sätzen Lehrgeld. Vor allem Jens agierte verunsichert, weil Kollmar mit kurzen Noppen spielte und so die Bälle immer wieder für Jens unberechenbar machte. Nach dem 2. Satz kam auf einmal  die Sicherheit zurück und der 3. Satz wurde deutlich gewonnen. Jetzt musste Jens wieder gegen die kurzen Noppen ran und hatte sich jetzt besser darauf eingestellt. Peter machte die Punkte in diesem Satz, Jens hielt den Ball und beim Gegener wurden Fehler provoziert. Der fünfte Satz entwickelte sich zu einem Krimi. Nach einem deutlichen Rückstand von 8:4 und einer tollen Aufholjagd zum 9:9 zeigten Peter und Jens keine Nerven und siegten völlig überraschend noch mit 11:9 im 3. Satz. Im 3. Doppel setzten sich Günter und Monika nach 4 Sätzen gegen Norbert Bentz /Uhl durch. Beim Genaueren Hinsehen kann man feststellen, dass Rentrisch trotz 4 gewonnener Sätze noch immer ohne Punkt darstand.

Jetzt begannen die Einzel und Klaus spielte gegen Bernhardt Huth. Der war Jens und Peter im Doppel mit seinen Noppen schon unangenehm aufgefallen. Nach dem ersten gewonnen Satz für Klaus sah es auch noch gut aus. Klaus spielte sein Spiel, sicher und bei Gelegenheit offensiv. Nach dem 1 Satz verlor er seine Linie und ließ sich mehr und mehr das Spiel von Bernhardt aufdrücken. Dass dieser sehr sicher über die Rückhand kommt und gelegentlich eine offensive Aktion einstreut ist bekannt. Es hatte sich aber noch nicht bis zu Klaus herumgesprochen. So verlor er das Spiel nach vier Sätzen knapp. Peter spielte im Anschluss gegen Friedrich Kollmar. Der kam mit Peters Noppen ähnlich gut zurecht, wie zuvor Klaus gegen Bernhardt Huths Noppen. Peter setzte sich klar in 3 Sätzen durch.

Spielstand: 4:1 für TTZ Altstadt/Kirkel

Im mittleren Paarkreuz versuchte sich Peter Bubel nun gegen Norbert Bentz. Peter zeigte sich von seiner guten Seite und siegt nach 3 Sätzen. Monika spielte im Anschluss gegen Bernhardt Kerner. Nach Anfangsschwierigkeiten im ersten Satz zeigte sie ihre ganze Klasse und setzte sich in 4 Sätzen durch.

Im hinteren Paarkreuz musste Günter gegen Uhl an die Platte. Günter ließ in diesem Spiel seinem Gegner keine Chance und erlaubte dem an diesem Abend an der Platte die wenigsten Punkte im Spiel. Günters Aufschläge an diesem Donnerstag – ein Hit. Jens setzte sich im Anschluss, auch durch seine guten Aufschläge, gegen Alfred Heiderich in 3 Sätzen durch.

Spielstand: 8:1 für TTZ Altstadt/Kirkel

Im vorderen Paarkreuz wurde jetzt die umgekehrte Konstellation gespielt. Klaus musste gegen Friedrich Kollmar an die Platte. Auch wenn ihm dessen Spiel besser lag, als das Spiel in seiner ersten Einzelbegegnung, hatte Klaus aber dort schon seine Nerven verloren und verlor nach 3 knappen Sätzen (2 davon in der Verlängerung). Die beiden Noppen-Spieler Norbert Huth und Peter Neuschwander trafen im 2 Spiel des vorderen Paarkrreuzes aufeinander. Das ausgelichene Spiel verlor Peter nach 4 Sätzen knapp.   J. E.

 

2. Spieltag/Pokal
Spielbeginn
Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse


Senioren spielfrei



Herren 1 spielfrei

14.09.2015 19:30 Uhr
Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TV Quierschied 3
4 : 2
16.09.2015 19:30 Uhr
Herren 3 Bildstock, Hofschule
DJK Bildstock 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 3
3 : 4


Herren 4 
spielfrei



Herren 5 spielfrei

19.09.2015 19:00 Uhr
Herren 2

Hugo-Strobel-Halle

TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTG Neunkirchen 1 9 : 0


Jugend 1

spielfrei



19.09.2015 15:00 Uhr
Schüler A1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 1 - SG Heiligenw.-Landsw. 4 : 1
19.09.2015 15:00 Uhr Schüler A2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTF Homburg-Erb.
4 : 2
19.09.2015 15:00 Uhr Schüler A3
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - TTC Lautzkirchen
4 : 3
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 19.09.  Peter Neuschwander

 

 

1. Spieltag Spielbeginn Mannschaften
Spielort
Spielpaarungen
Ergebnisse
07.09.2015 19:30 Uhr Senioren Neunkirchen, Steinwald-Gym. TTG Neunkirchen 1 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 9 : 3
10.09.2015
19:00 Uhr Herren 1 Hugo-Strobel-Halle (vorverlegt) TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTC Dörsdorf 1 9 : 2
12.09.2015 19:00 Uhr Herren 2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTC Neuweiler 1 9 : 5
12.09.2015   Herren 3 spielfrei    
12.09.2015 19:00 Uhr Herren 4 
Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 4 - TV Quierschied 4 9 : 6
12.09.2015 19:30 Uhr Herren 5 Wellew. Schulturnh. Pestalozzistr. SSV Wellesweiler 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 5 6 : 8
12.09.2015 15:00 Uhr Jugend 1

Hugo-Strobel-Halle

TTZ Altstadt-Kirkel 1 - TTF Primstal 1 2 : 6
12.09.2015 15:00 Uhr Schüler A1 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 4 : 6
12.09.2015 15:00 Uhr Schüler A2 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 2 - TTZ Altstadt-Kirkel 1 4 : 6
12.09.2015 15:00 Uhr Schüler A3 Hugo-Strobel-Halle TTZ Altstadt-Kirkel 3 - SG Heiligenw.-Landsw. 6 : 0
 Schlüssel der Hugo-Strobel-Halle am 12.09.    Joshua Niebergall